0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Training

Die richtigen Laufschuhe für Minimalisten

Die richtigen Laufschuhe für Minimalisten

Du kannst es einen neuen Fitnesstrend nennen, doch viele sehen das anders. Nicht nur ermöglicht dir Barfußlaufen einen besseren Zugang zur Natur und gibt dir Freiheit, sondern ebenso bieten Sandstrände oder Waldpfade einige Vorteile für den Aufbau von Kraft und Balance. Des Weiteren verbessern sie deine Lauffähigkeit.

Was ist Barfußlaufen?

Die richtigen Laufschuhe für Minimalisten

Der Name ist recht selbsterklärend: Du kannst hierfür Schuhe tragen, welche extrem dünn und fast wie eine zweite Haut sind.

Zwar gibt es durchaus Leute, die völlig barfuß laufen (z.B. in Sand) – minimalistische Laufschuhe bieten dir jedoch fast das gleiche Gefühl.

Die Vorteile des Barfußlaufens

Du denkst jetzt vielleicht an Blasen, Schürfungen, Schnittwunden und ähnliches. Dies sind jedoch nur kleinere Hindernisse und sehr dünne Laufschuhe können dich hiervor schützen, während du gleichzeitig die Muskeln stärkst und Gelenke – sowie Bänder – stabilisierst.

Ohne die erhöhte Ferse bei Schuhen können sich die Achillessehne und Wadenmuskeln dehnen. So verbesserst du nicht nur die Kraft, sondern reduzierst auch das Verletzungsrisiko, sodass deine Füße widerstandsfähiger werden.

Es kann ebenso die Balance und Propriozeption verbessern – also die sensorischen Nerven, welche Informationen während des Bewegungsflusses an das Gehirn senden. Ein gutes Beispiel hierfür ist die angewendete Kraft in jeder der kleineren Fußmuskeln, sowie Knöcheln und Beinen, welche dich im Gleichgewicht halten.

Barfuß oder mit sehr dünnen Schuhen zu laufen kann diese Muskulatur besser aktivieren und trainieren.

Ebenso verbesserst du hiermit die Lauftechnik. Besonders wenn du bisher eher „instinktiv“ gelaufen bist kann dies helfen. So lernst du besser auf dem Vorderfuß zu landen, anstatt auf den Fersen – wodurch du die Schnelligkeit verbessern kannst.

Weshalb du Barfuß laufen oder minimalistische Laufschuhen nutzen solltest

Die richtigen Laufschuhe für Minimalisten


Diese Schuhe wurden so entwickelt, dass deine Füße so natürlich wie möglich arbeiten können – sodass sie gekräftigt werden und du gleichzeitig deine Lauffähigkeit verbesserst.

Viele Schuhe werben damit, die Sprungkraft oder die Geschwindigkeit zu verbessern. Minimalistische Laufschuhe jedoch helfen dabei, dies auf lange Sicht zu verbessern. Sie bieten keine Dämpfung oder ändern den Gelenkwinkel bzw. die Art der Landung, sondern liefern gerade genug Schutz um Verletzungen, z.B. durch scharfe Steine zu vermeiden.

Minimalistische Laufschuhe unterscheiden sich von Barfuß-Schuhen darin, dass sie ein minimales Level der üblichen Protektion hinsichtlich einer Stützwirkung bieten (im Vergleich zu einem normalen Laufschuh). Sie bieten sozusagen den Mittelweg aus beiden Lösungen und stellen einen guten Einstieg ins Barfuß-Laufen dar.

Die Wahl der passenden Laufschuhe

Die richtigen Laufschuhe für Minimalisten


Den passenden Laufschuh zu finden hängt von persönlichen Präferenzen ab. Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle, doch das Wichtigste sind die persönlichen Anforderungen, die so ein Laufschuh erfüllen sollte. Wenn du noch unerfahren beim Barfußlaufen bist, empfehlen wir zuerst einen sehr minimalistisch gehaltenen Laufschuh, der den Wechsel erleichtert.

Für längere Distanzen sind minimalistische Laufschuhe, die leicht, flexibel und über einen guten Fußschutz verfügen, ein guter Einstieg, um den Untergrund trotzdem ausreichend zu spüren. Dies gilt ebenso für jeden, der gewisse Deformationen des Fußbetts aufweist und deshalb normalerweise auf die Dämpfung herkömmlicher Laufschuhe angewiesen ist.

Wenn du Fortschritte machst und nach etwas suchst, das näher am Barfußlaufen ist, sind sehr dünne Schuhe, die wie eine zweite Haut gestaltet sind, besser. So spürst du den Untergrund intensiver und bist dennoch vor Gefahren wie Schnittwunden geschützt. So kannst du die Mechanik und Haltung beim Barfußlaufen gefahrlos erlernen.

Du suchst nach einer Checklist zum Kauf für dein erstes Paar minimalistischer Laufschuhe? Schau dir das an:

Was ist die Fersen-zu-Zehen-Tiefe?

Dies bezeichnet die Höhendifferenz zwischen Vorderfuß und Ferse. Diese sollte bei minimalistischen Laufschuhen zwischen 4mm und 7mm liegen.

Barfuß-Schuhe liegen hier bei 0mm-3mm.

Was ist die Stack Height?

Dies bezeichnet die Höhe der Schuhsohle. Sie sollte bei 3-4mm liegen und bestimmt den Dämpfungsgrad.

Pronation

Minimalistische Laufschuhe sollten keine Dämpfung oder Schutz der Fußpronation aufweisen, um eine natürliche Bewegung zu ermöglichen.

Wie schwer sind sie?

Sie sollten so leicht als möglich sein.

Wie flexibel sollten sie sein?

Barfuß-Schuhe und minimalistische Laufschuhe sollten sich gut biegen lassen, sodass sich der Fuß dem Terrain anpassen kann.

Take Home Message

Die richtigen Laufschuhe für Minimalisten


Von einer Verbesserung der Kraft und Balance oder die Anpassungsfähigkeit an den Untergrund – Barfußlaufen (zu welchem minimalistische Laufschuhe einen guten Einstieg darstellen) ist perfekt für Personen nach einer Verletzung sowie zum Aufbau natürlicher Geschwindigkeit und Kraft.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Täglich die besten Angebote – Minimum 30% Rabatt Jetzt kaufen