0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Training

Einführung ins Schlittschuhlaufen | Was du darüber wissen solltest

Einführung ins Schlittschuhlaufen | Was du darüber wissen solltest

Schlittschuhlaufen ist seit Jahrhunderten eine beliebte Aktivität und den Akt, auf Kufen über das Eis zu gleiten, gibt es vermutlich noch länger — es wird angenommen, dass Schlittschuhe vor der Einführung metallener Kufen aus den Knochen von Tieren, wie z.B. Rentieren, hergestellt wurden.

Als künstliche Eisbahnen im späten 19. Jahrhundert erfunden wurden, wurde das Schlittschuhlaufen von einer saisonalen Freizeitbeschäftigung zu einem ernsthaften Sport – und einer ganzjährigen Form der Unterhaltung.

Folgende Inhalte erwarten dich in diesem Artikel:

Arten des Schlittschuhlaufens

Einführung ins Schlittschuhlaufen | Was du darüber wissen solltest


Es gibt zwei Hauptarten des Schlittschuhlaufens im Leistungssport — Eiskunstlauf und Eisschnelllauf.

Eiskunstlauf ist eine künstlerische Disziplin, bei der entweder von einem einzelnen Eiskunstläufer oder einem Paar Sprünge, Drehungen, Schrittfolgen, Spiralen und Hebefiguren auf dem Eis vorgeführt werden. Seitdem es 1924 eine offizielle Sportart bei den Olympischen Winterspielen wurde, ist es eine der beliebtesten Sportarten der Spiele.

Eisschnelllauf ist ein Rennsport, bei dem entweder zwei Eisläufer gegeneinander auf einer zweispurigen Eisbahn oder gegen die Uhr fahren. Es wurde ebenfalls 1924 zu einer Olympischen Sportart.

Eishockey ist vielleicht der bekannteste Mannschaftssport, der Schlittschuhlaufen beinhaltet.

Vorteile des Schlittschuhlaufens

Du hast Schlittschuhlaufen bis jetzt wahrscheinlich nicht als Training angesehen, aber vertraue uns, wenn wir dir sagen, dass es sogar ein richtig Gutes ist. Hier sind nur einige der Vorteile des Eislaufens:

  • Verbessert die Balance: Das versteht sich eigentlich von selbst. Sofern du nicht den Großteil der Zeit auf dem Eis sitzen willst, musst du dich konzentrieren, um deine Balance zu halten. Das bedeutet normalerweise auch, dass du die Muskeln in deinen Rumpf anspannen musst – ein doppelter Bonus.
  • Baut deine Beinmuskulatur auf: Um vorwärts (und rückwärts, wenn du ein Angeber bist) zu kommen, nutzt du alle Muskeln in deinem Unterkörper.
  • Es ist ein spaßiges Ausdauertraining: Ja, es stimmt. Schlittschuhlaufen ist toll, um deine Herzfrequenz zu erhöhen ohne dass du es wirklich mitkriegst, und wer geht nicht lieber Schlittschuhlaufen, als Joggen?
  • Verbrennt Kalorien: Je nachdem, wie schnell du auf den Schlittschuhen unterwegs bist, kannst du zwischen 300-650 Kalorien pro Stunde verbrennen.
  • Stressabbau: Es ist wohlbekannt, dass Sport hervorragend ist, um Stress abzubauen und deine Stimmung zu verbessern. Und wir denken, das trifft noch mehr auf das Schlittschuhlaufen zu. Du kannst keine Zeit und Energie verschwenden, den schlechten Tag auf der Arbeit in deinem Kopf Revue passieren zu lassen, wenn du all deine Konzentration darauf richten musst, nicht hinzufallen.

Wie kann ich mit dem Schlittschuhlaufen beginnen?

Einführung ins Schlittschuhlaufen | Was du darüber wissen solltest


Wenn du in Deutschland wohnst, dann ist es vermutlich viel einfacher in die nächstgelegene Eislaufhalle zu gehen, als zu versuchen, einen zugefrorenen See oder Fluss zu finden. Es gibt zahlreiche Eisbahnen im ganzen Land, die du besuchen kannst — oft auch mit Anfängerstunden oder Eislaufstunden im Angebot.

Bin ich zu alt, um mit dem Schlittschuhlaufen anzufangen?

Sag niemals nie, oder? Warum sollte das Alter dich davon abhalten eine neue Form des Trainings zu entdecken, die du vielleicht sogar liebst?

Je jünger du bist, wenn du dich auf das Eis wagst, desto furchtloser bist du natürlich — Kinder fallen ständig hin und stecken es mit Leichtigkeit weg — aber das heißt nicht, dass du es als Erwachsener nicht probieren kannst. Du musst nur realistische Erwartungen haben und es bedarf vielleicht einer bedächtigeren Herangehensweise, wenn du irgendetwas Ausgefallenes versuchen möchtest.

Einen guten Trainer oder Lehrer zu haben kann ein hervorragender Weg sein, um dich heran zu tasten. Je wohler du dich auf dem Eis fühlst, desto einfacher wirst du es finden, dich zu entspannen und dich weiterzuentwickeln.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Training

Myprotein Mitarbeiter stellen sich der #MyChallenge | Lerne Kiran kennen

2019-08-01 10:00:04Von Evangeline Howarth

Training

Myprotein Mitarbeiter stellen sich der #MyChallenge | Lerne Stephen kennen

2019-08-05 06:00:45Von Evangeline Howarth

Keine Tags vorhanden



Lauren Dawes

Lauren Dawes

Autor und Experte

Lauren hat einen Abschluss in Anglistik. Schwimmen war schon immer ihrer Leidenschaft und innerhalb der letzten Jahre hat sich den Kraftsport für sich entdeckt, wobei in ihrer wöchentlichen Yoga-Einheit stets Raum zur Verbesserung bietet.

Lauren liebt es an Wochenenden zu kochen und zu brunchen. Sie genießt es neue Rezepte mit ihren Mitbewohnern auszuprobieren - was ihr dabei hilft von der Studentenküche loszukommen, die üblicherweise nur aus Nudeln besteht. Darüber hinaus versucht sie eine Balance zwischen Gym und Gin zu erhalten.

Finde mehr über Laurens Erfahrung heraus, indem du hier klickst.


50% Rabatt auf 140+ Produkte + 33% auf Bestseller | CODE: JETZT Jetzt kaufen