0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Training

Halbzeit | Alice’s Eislauf Challenge Fortschritte

Halbzeit | Alice’s Eislauf Challenge Fortschritte

Wir haben inzwischen die Halbzeit unserer #MyChallenge-Kampagne erreicht – was bedeutet, dass unsere 4 tapferen Freiwilligen es durch 4 Wochen intensiver körperlicher Betätigung und Ernährungspläne geschafft haben.

Für unsere globale Social Media Managerin Alice Dempsey beinhaltete dies ein einzigartiges Fitnessprogramm beim Eislaufen mit dem Dancing On Ice-Profi Sylvain Longchambon, Krafttraining im Fitnessstudio und einen kalorienarmen Mahlzeitenplan.

Wir haben uns mit Alice getroffen, um herauszufinden, wie sie mit diesen ganzen Veränderungen fertig wurde.

Folgenden Fragen hat sich Alice gestellt:

Halbzeit | Alice's Eislauf Challenge Fortschritte


Was war bisher der härteste Part?

 

Der schwierigste Teil war für mich bisher der Ernährungsplan. Vor dieser 8-wöchigen Challenge habe ich nie viel gegessen, aber das, was ich gegessen habe, war meist ungesund.

Mengenmäßig sieht mein Ernährungsplan also viel mehr vor, als ich bisher zu mir genommen habe – weshalb ich sehr kämpfen musste, um die gesamte Nahrung für den Tag auch tatsächlich zu essen. Es fällt mir sehr schwer zu essen, wenn ich keinen Hunger habe, was vor allem für Lebensmittel gilt, auf die ich nicht unbedingt Lust habe.

Ich musste mich von ein paar Mädels aus dem Büro ermahnen lassen, weil ich nicht genug gegessen habe – im Schnitt lag ich bei 500-600 Kalorien pro Tag – also habe ich mich wirklich dazu drängen müssen, dem Ernährungsplan zu folgen und meinem Körper die Energie und den notwendigen Treibstoff zu geben, die er braucht, um gut performen zu können.

Es war auch ziemlich hart, als Sylvain im Urlaub war (ich bin nur zu 99% eifersüchtig), denn das bedeutete, dass ich für ein paar Einheiten alleine zur Eisbahn gehen musste. Ich war leicht frustriert über mich selbst, weil ich nicht wusste, ob ich es richtig machte oder nicht – also machte ich mich deswegen fertig.

Jetzt ist er aber wieder zurück und wir laufen noch mehr als vorher – also wird es nicht mehr lange dauern, bis ich mich wieder selbstbewusster fühle.

 

Was hat dich am meisten bei dieser Challenge überrascht?

 

Wahrscheinlich genieße ich wirklich das Fitnessstudio und das Eislaufen. Ich bin noch nie konsequent ins Fitnessstudio gegangen. Ich würde oft mal hier und mal da hingehen und es dann wieder nach 1-2 Wochen aufgeben. Jetzt, da ich in einer Routine des Trainings bin (sowohl im Fitnessstudio als auch auf dem Eis), war es keine harte Arbeit, aufzustehen und hinzugehen.

Ich liebe es, wie es sich nach einer harten Einheit anfühlt. Ich habe das Gefühl, dass ich wirklich etwas erreicht habe und ich kann es kaum erwarten, am nächsten Tag weiterzumachen.

 

Freust du dich auf die kommenden 4 Wochen?

 

Diese nächsten 4 Wochen werden vermutlich die Schwierigsten, also muss ich mich am Riemen reissen.

Ich muss mich wirklich auf die Endroutine konzentrieren und einfach weiter üben. Ich möchte mein Bestes geben und kann es kaum erwarten, dass meine Freunde und Familie sehen, was ich in den 8 Wochen erreicht habe.

 

Welchen Ratschlag würdest du dir selbst geben, wenn du noch einmal in der Zeit zurückgehen könntest?

 

Der Ratschlag, den ich mir selbst gegeben hätte, ist, sich wirklich in diese Challenge zu stürzen – ich denke, das habe ich auch getan. Das war vermutlich der Schlüssel, um es zu genießen und Ergebnisse zu sehen.

Zu keinem Zeitpunkt war dies eine Aufgabe oder etwas, was ich nicht tun wollte. Und vieles davon erfordert, dass ich selbst motiviert bin und mich durchsetze.

 

Was hat dir an dieser Erfahrung bisher am besten gefallen?

 

Was mir am meisten gefallen hat, ist, wie sehr ich denke, dass diese Herausforderung meinen Lebensstil nach den 8 Wochen verändert haben wird. Ich lerne so viel und schaffe so viele neue, gesunde und nachhaltige Gewohnheiten, die mich weiterhin auf meinem Weg begleiten werden.

Es war bisher eine erstaunliche Erfahrung und es ist spannend zu erahnen, wie viel mehr ich in den nächsten 4 Wochen lernen werde.

Es war auch erstaunlich, wie hilfsbereit die Menschen waren; Sylvain, meine Freunde, meine Familie, meine Arbeitskollegen…. sogar mein lokales Fitnessstudio in Bollington war so nett und bot mir alle Unterstützung und Anleitung, die ich brauche, um dies zu vollenden. Es hat mir nur alles so viel leichter gemacht.

 

Erfahre mehr über Alice’s bisherige Eislauf Challenge:

Training

Myprotein Mitarbeiter stellen sich der #MyChallenge | Lerne Alice kennen

2019-08-14 08:16:10Von Lauren Dawes

Training

Versuche Alice's Killer Beintraining-Workout | Baue Kraft & Stabilität auf

2019-08-26 07:50:56Von Lauren Dawes

Ernährung

Alice's #MyChallenge Ernährung | Kalorienarmer Ernährungsplan

2019-08-30 07:26:20Von Lauren Dawes

Training

Wie du dich mental auf ein Ziel einstellst - Und es auch erreichst | Alice's #MyChallenge

2019-09-10 10:17:42Von Lauren Dawes

Keine Tags vorhanden



Lauren Dawes

Lauren Dawes

Autor und Experte

Lauren hat einen Abschluss in Anglistik. Schwimmen war schon immer ihrer Leidenschaft und innerhalb der letzten Jahre hat sich den Kraftsport für sich entdeckt, wobei in ihrer wöchentlichen Yoga-Einheit stets Raum zur Verbesserung bietet.

Lauren liebt es an Wochenenden zu kochen und zu brunchen. Sie genießt es neue Rezepte mit ihren Mitbewohnern auszuprobieren - was ihr dabei hilft von der Studentenküche loszukommen, die üblicherweise nur aus Nudeln besteht. Darüber hinaus versucht sie eine Balance zwischen Gym und Gin zu erhalten.

Finde mehr über Laurens Erfahrung heraus, indem du hier klickst.


50% Rabatt auf 140+ Produkte + 33% auf Bestseller | CODE: JETZT Jetzt kaufen